Gemeindekirchenrat

Der Gemeindekirchenrat der Deutschsprachigen Evangelischen Kirche Madrid


Der Gemeindekirchenrat (GKR) besteht satzungsgemäss aus 6-8 gewählten Mitgliedern und dem Pfarrer. Jeweils die Hälfte der Mitglieder wird alle 4 Jahre neu gewählt und von der Gemeinde auf der jährlichen Hauptversammlung betätigt.. Entsprechend ihrem „Amtsverpflichtungseid“, mit dem die Mitglieder zustimmen, dafür Sorge zu tragen, dass “die Kirche in Verkündigung, Lehre und Leben auf den Grund des Evangeliums gebaut werde”, kümmern sie sich um die Anliegen der Menschen in der Friedenskirche. Sie organisieren, gestalten und fördern die Gemeindearbeit. Zugleich überwacht und plant der Gemeindekirchenrat die Finanzen und ist das vorgesetzte Gremium aller Mitarbeiter und Helfer. Der Gemeindekirchenrat arbeitet u.a. eng mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der deutschen Botschaft und ihr angegliederter Institutionen, der katholischen Schwestergemeinde und ökumenischen Einrichtungen zusammen. Die Diakonie ist ein Schwerpunkt der seelsorgerischen Arbeit, insbesondere die Zusammenarbeit mit dem deutschen Hilfsverein, dem deutschen Altersheim und der deutschen Stiftung. Die Betreuung älterer Menschen steht dabei im Vordergrund. Die vielfältigen Aufgaben sind unter den Mitgliedern mit den erforderlichen Zuständigkeiten aufgeteilt. Der GKR trifft sich monatlich zur Koordinierung erforderlicher Massnahmen und Entscheidungen.
 Alle Mitglieder nehmen ihre Aufgaben ehrenamtlich wahr.

Kommissarischer GKR-Vorsitz: Heiner Kern