Bestattung

bestattungGrabstätte

In Madrid gibt es seit einigen Jahren die Möglichkeit, auch evangelische Christen auf nahezu allen Friedhöfen zu beerdigen. Bitte wenden Sie sich bei einem Todesfall in Ihrer Familie oder im Freundeskreis an ein Bestattungsinstitut Ihres Vertrauens oder melden Sie sich im Gemeindebüro unserer Gemeinde und wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt.

Bestattungsarten

Neben der klassischen Erdbestattung gibt es die Möglichkeit der Feuerbestattung. Bitte überlegen Sie reiflich, welche Form Sie einmal für sich bevorzugen, und sagen Sie es rechtzeitig Ihren Kindern und Freunden. Bei beiden Bestattungsarten gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Innerhalb der in Spanien üblichen Frist (in der Regel 48 Stunden) wird ein Funeral/ eine Trauerfeier mit anschließender Erdbestattung oder Einäscherung auf dem jeweiligen Friedhof zelebriert.

2. Die Bestattung/Einäscherung findet in kleinerem Kreis mit oder ohne Beisein der/ des evangelischen deutschsprachigen Pfarrer/in innerhalb derselben Frist statt, und einige Zeit danach wird öffentlich zu einem Funeral/ einer Trauerfeier in die Friedenskirche eingeladen. Im Falle einer vorhergehenden Einäscherung kann die Urne mitgebracht und in der Friedenskirche aufgebahrt werden. (In Spanien bekommen die Familienangehörigen die Urne direkt nach der Einäscherung ausgehändigt und sind selbst für deren Beisetzung oder Aufbewahrung zuständig.)

Trauerfeier und Kosten

Für Mitgliedsbeitrag zahlende Mitglieder der Deutschsprachigen Gemeinde in Madrid fallen keine Kosten für Trauerfeier und/oder Bestattung an. In allen anderen Fällen tritt die Gebührenordnung der Gemeinde in Kraft. In jedem Fall bedankt sich die Gemeinde für eine Spende. Die musikalische Gestaltung einer Trauerfeier muss von den Angehörigen organisiert und bezahlt werden. Das Gemeindebüro ist bei der Organisation behilflich.

Der Blumenschmuck für die Trauerfeier sollte von Ihnen selbst ausgewählt werden.

Ablauf

Der Ablauf einer Trauerfeier muss vorab mit der/dem Pfarrer/in besprochen werden. Zweisprachige Trauerfeiern deutsch/spanisch sind möglich. Der übliche Ablauf einer Trauerfeier :

  • Musik
  • Begrüßung
  • Psalm
  • Gebet
  • Musik
  • Lesung
  • Predigt
  • Musik
  • Fürbitten
  • Vater Unser
  • Musik
  • Nachruf
  • Segen
  • Musik

Bitte melden Sie sich in jedem Fall direkt nach Eintritt eines Todesfalles im Gemeindebüro oder auf dem Mobiltelefon der/des Pfarrer/in, da Terminabsprachen in Spanien sehr schnell gemacht werden müssen!!!

Downloads

Bestattungsformular